• BGRE

Pferdebachtal - Gärten für die Gemeinschaft

Förderung des Landes NRW und der EU zur "Grünen Infrastruktur"


Das Pferdebachtal als urbaner Landwirtschaftspark – Gesundheit und Ökologie zusammen denken. Um die global angestrebten Klimaschutzziele zu erreichen, steht auch beim Umgang mit Land und Boden ein Umdenken an. Es gilt, ein heilsames Gleichgewicht von Besiedlung und Landwirtschaft, von Verkehr und Biodiversität zu finden.

Das Wittener Pferdebachtal bietet in dieser Hinsicht interessante Rahmenbedingungen: Die ausgedehnte Grünfläche ist ein wichtiges Naherholungsgebiet der Stadt und grenzt an mehrere Wohn- und Gewerbegebiete. Deshalb hat die Entwicklungsgesellschaft Fördermittel auf Ebene der Bezirksregierung akquiriert. Das Projekt wird als Teil der Reaktion der Europäischen Union auf die COVID-19-Pandemie gefördert, um die Entwicklung eines urbanen Landwirtschaftsparks zu sichern, der grüne Infrastruktur schafft und verschiedene Nutzungsartenvereinen kann.

Das Vorhaben ist operative Maßnahmen zur Global Nachhaltigen Kommune 2030 und als künftige Modellfläche zu Internationalen Gartenbauausstellung 2027 im Ruhrgebiet positioniert.

Es soll ein dauerhaft gesundes System ermöglicht werden, in dem die Menschen die Qualitäten einer sozialen und ökologischen Transformation im urbanen Raum erleben können. Ein urbaner Landwirtschaftspark als Gemeinschaftsprojekt mit den BewohnerInnen der benachbarten und inklusiven Wohn- und Lebensgemeinschaft Christopherus-Hof und als künftiger Bildungsgarten für die Lehre und Forschung an der Universität Witten/Herdecke, deren Campus auf der anderen Seite des Pferdebachtals angrenzt. Vor Ort werden durch naturschutzfachliche Maßnahmen und Erlebnisangebote die Vorteile einer grünen Infrastruktur im Siedlungsbereich erfahrbar.

Was wir auf rund 4 Hektar als Gemeinschaftsprojekt mit Experten und Ehrenamtlichen gestalten möchten, haben wir in diesem PDF zusammengestellt:

Gärten für die Gemeinschaft (PDF)

Wir suchen mutige MitmacherInnen im (bezahlten) Ehrenamt für die Pionierarbeiten, Bauarbeiten, Pflanzungen, Pyrolyse, die Herstellung von Trockenmauern, die Sanierung eines Teiches, etc....

Wenn du selbst Teil dieses Projektes sein möchtest und mit uns die Schönheit des Pferdebachtals weiter entwickeln willst, dann sei dabei und melde dich unter mail@entwicklungs-gesellschaft.org für mehr Informationen.

 

Förderung im Rahmen der Richtlinie REACT-EU „Förderprogramm Grüne Infrastruktur“



81 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen