Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich, Vertragssprache
2. Vertragsabschluss
3. Kundeninformation: Berichtigungshinweis
4. Kundeninformation: Speicherung des Vertragstextes
5. Preise und Zahlungsmodalitäten
6. Lieferbedingungen
7. Kundendienst
8. Gewährleistung
9. Beschränkung unserer Haftung
10. Aufrechnung, Zurückbehaltung
11. Anwendbares Recht, Zwingende Verbraucherschutzvorschriften
12. Salvatorische Klausel, Gerichtsstand, Online-Streitbeilegung
 
§ 1   Geltungsbereich, Vertragssprache
Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Kaufverträge, die zwischen der Entwicklungsgesellschaft für ganzheitliche Bildung Annener Berg e.V. Annener Berg 15, 58454 Witten (im Folgenden: „wir“, „uns“) und den Kunden, die über unseren Webshop Waren kaufen, geschlossen werden. Insbesondere für den Verkauf von Tickets, die zum Eintritt bei unseren Veranstaltungen berechtigen, gelten unsere gesonderten Geschäftsbedingungen für den Ticketverkauf
Vertragssprache ist deutsch.
§ 2   Vertragsabschluss
Die Darstellung der Produkte in unserem Webshop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine Aufforderung zur Bestellung (invitatio ad offerendum) dar.
Durch Anklicken des „Zahlungspflichtig bestellen“-Buttons im letzten Schritt des Bestellprozesses geben Sie ein verbindliches Angebot zum Kauf der in der Bestellübersicht angezeigten Waren ab. Unmittelbar nach Absenden der Bestellung erhalten Sie eine Bestellbestätigung, mit der jedoch noch kein Vertrag zustande kommt. Der Kaufvertrag kommt erst zustande, wenn wir Ihnen eine Vertragsbestätigung per E-Mail schicken. Bitte prüfen Sie regelmäßig den SPAM-Ordner Ihres E-Mail-Postfachs.
Sie können in unserem Webshop Artikel zum Kauf auswählen, indem sie diese durch Klick auf den entsprechenden Button in einen Warenkorb legen. Wenn Sie die Bestellung abschließen wollen, gehen Sie zum Warenkorb, wo Sie durch den weiteren Bestellprozess geleitet werden. Nach der Artikelauswahl im Warenkorb und der Angabe aller erforderlichen Bestell- und Adressdaten im nachfolgenden Schritt öffnet sich durch Betätigen des Buttons „Zur Kasse“ bzw. „Weiter“ eine Seite, in welcher die wesentlichen Artikelangaben einschließlich anfallender Kosten nochmals zusammengefasst sind. Bis zu diesem Zeitpunkt können Sie Ihre Eingaben korrigieren bzw. von der Vertragserklärung Abstand nehmen. Erst durch anschließendes Betätigen des Buttons „Zahlungspflichtig bestellen“ wird ein verbindliches Angebot im Sinne von Absatz 2 abgegeben.
§ 3   Kundeninformation: Berichtigungshinweis
Im Rahmen der Bestellung geben Sie zunächst die gewünschte(n) Ware(n), die gewünschte Stückzahl, Ihre Daten und die Versand- und Bezahlart an und klicken jeweils auf den Button „Weiter“. Es öffnet sich eine Übersichtsseite, auf der Sie Ihre Angaben überprüfen können. Ihre Eingabefehler (z.B. bzgl. Bezahlart, Daten oder der gewünschten Stückzahl) können Sie korrigieren, indem Sie bei dem jeweiligen Feld auf „Ändern“ klicken. Falls Sie den Bestellprozess komplett abbrechen möchten, können Sie auch einfach Ihr Browser-Fenster schließen. Ansonsten wird nach Anklicken des Bestätigungs-Buttons „Zahlungspflichtig bestellen“ Ihre Erklärung verbindlich i.S.d. § 2 Abs. 2 dieser AGB.
§ 4   Kundeninformation: Speicherung des Vertragstextes
Die Vertragsbestimmungen mit Angaben zu den bestellten Waren einschließlich dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der Widerrufsbelehrung werden Ihnen per E-Mail mit der Bestellbestätigung sowie mit Annahme des Vertragsangebotes zugesandt. Eine Speicherung der Vertragsbestimmungen durch uns erfolgt nicht.
§ 5   Preise und Zahlungsmodalitäten
Die Zahlung erfolgt wahlweise per Zahlungsarten wie im Bestellprozess auswählbar.
Die anfallenden Versandkosten sind nicht im Kaufpreis enthalten. Sie sind über eine entsprechend bezeichnete Schaltfläche auf unserer Internetpräsenz oder in der jeweiligen Artikelbeschreibung aufrufbar, werden im Laufe des Bestellvorganges gesondert ausgewiesen und sind von Ihnen zusätzlich zu tragen, soweit nicht die versandkostenfreie Lieferung zugesagt ist.
Die Ihnen zur Verfügung stehenden Zahlungsarten sind unter einer entsprechend bezeichneten Schaltfläche auf unserer Internetpräsenz oder in der jeweiligen Artikelbeschreibung ausgewiesen, ebenso wenn wegen der ausgewählten Zahlungsart Kosten auf Sie zukommen.
Soweit bei den einzelnen Zahlungsarten nicht anders angegeben, sind die Zahlungsansprüche aus dem geschlossenen Vertrag sofort zur Zahlung fällig.
§ 6   Lieferbedingungen
Die Lieferbedingungen, die Lieferkosten, der Liefertermin sowie gegebenenfalls bestehende Lieferbeschränkungen finden sich unter einer entsprechend bezeichneten Schaltfläche auf unserer Internetpräsenz oder in der jeweiligen Artikelbeschreibung.
Soweit Sie Verbraucher sind, ist gesetzlich geregelt, dass die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Sache während der Versendung erst mit der Übergabe der Ware an Sie übergeht, unabhängig davon, ob die Versendung versichert oder unversichert erfolgt. Dies gilt nicht, wenn Sie eigenständig ein nicht vom Unternehmer benanntes Transportunternehmen oder eine sonst zur Ausführung der Versendung bestimmte Person beauftragt haben.
Teillieferungen durch uns sind zulässig, soweit diese Ihnen zumutbar sind.
§ 7   Kundendienst
Sie erreichen unseren Kundendienst für Fragen, Reklamationen und Beanstandungen unter der Telefonnummer 0177/5219365 und per E-Mail unter mail@entwicklungs-gesellschaft.org
§ 8   Gewährleistung
Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsrechte.
Als Verbraucher werden Sie gebeten, die Ware bei Lieferung umgehend auf Vollständigkeit, offensichtliche Mängel und Transportschäden zu überprüfen und uns sowie dem Spediteur Beanstandungen schnellstmöglich mitzuteilen. Kommen Sie dem nicht nach, hat dies keine Auswirkung auf Ihre gesetzlichen Gewährleistungsansprüche.
§ 9   Beschränkung unserer Haftung
Wir haften, gleich aus welchem Rechtsgrund, ausschließlich nach Maßgabe der nachstehenden Regelungen.
Eine Haftung von uns besteht nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Für leichte Fahrlässigkeit haften wir nur bei Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf (Kardinalpflicht). Wir haften dabei nur für vorhersehbare Schäden, mit deren Entstehung typischerweise gerechnet werden muss. Dies gilt auch für entgangenen Gewinn und ausgebliebene Einsparungen. Die Haftung für sonstige entfernte Mangelfolgeschäden ist ausgeschlossen.
Die Beschränkung unserer Haftung gilt nicht bei einer Verletzung von Leben, Körper und/oder Gesundheit und bei einer Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz.
Wir haften nicht für Ereignisse höherer Gewalt, welche die vertragsgegenständlichen Leistungen unmöglich machen oder auch nur die ordnungsgemäße Vertragsdurchführung wesentlich erschweren oder zeitweilig behindern. Als höhere Gewalt gelten alle Umstände, die vom Willen und Einfluss der Vertragsparteien unabhängig sind, wie Terroranschläge, Embargo, Beschlagnahme, Naturkatastrophen, Streiks, Behördenentscheidungen oder sonstige, von den Vertragsparteien unverschuldete, schwerwiegende und unvorhersehbare Umstände. Ein Umstand gilt dabei nur dann als höhere Gewalt, wenn er nach Abschluss des Vertrages eingetreten ist.
Soweit unsere Haftung ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die Haftung unserer Arbeitnehmer, sonstigen Mitarbeiter, Vertreter und Erfüllungsgehilfen.
§ 10  Aufrechnung, Zurückbehaltung
Ein Recht zur Aufrechnung steht Ihnen nur dann zu, wenn Ihre Gegenansprüche rechtskräftig gerichtlich festgestellt oder unbestritten sind oder schriftlich durch uns anerkannt wurden. Zur Aufrechnung gegen unsere Ansprüche bleiben Sie jedoch auch ohne vorstehende Einschränkung berechtigt, wenn Sie Mängelrügen oder Gegenansprüche aus demselben Kaufvertrag geltend machen.
Ein Zurückbehaltungsrecht als Käufer können Sie nur ausüben, soweit Ihre Ansprüche auf demselben Vertragsverhältnis beruhen.
§ 11  Anwendbares Recht, Zwingende Verbraucherschutzvorschriften
Auf diesen Vertrag findet deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung. Zwingende Verbraucherschutzvorschriften des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, bleiben davon unberührt.
§ 12  Salvatorische Klausel, Gerichtsstand, Online-Streitbeilegung
Sollten einzelne Bestimmungen dieser Vertragsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, so bleibt die Gültigkeit im Übrigen unberührt.
Sofern es sich bei dem Kunden um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt, unterliegen Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit einem Vertrag mit uns der ausschließlichen Zuständigkeit der Gerichte an unserem Sitz (Witten). Dies gilt auch, wenn der Kunde seinen Sitz außerhalb des Hoheitsgebiets der Bundesrepublik Deutschland und der Vertrag oder Ansprüche aus dem Vertrag der beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit des Kunden zugerechnet werden können.
Die Europäische Kommission stellt für Verbraucher eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit. Diese erreichen Sie unter: ec.europa.eu/consumers/odr. Unsere E-Mail-Adresse lautet: mail@entwicklungs-gesellschaft.org

Geschäftsbedingungen für den Ticketverkauf

§ 1 GELTUNGSBEREICH

Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für die Nutzung des Online-Ticketverkauf der Entwicklungsgesellschaft für ganzheitliche Bildung Annener Berg e.V. (EG) auf www.entwicklungs-gesellschaft.org.

 

§ 2 KARTENVERKAUF PER INTERNET

Über den Online-Ticketverkauf erfolgt der Vertrieb von Eintrittskarten für Veranstaltungen der EG.

 

§ 3 VERTRAGSPARTNER

Der Kaufvertrag kommt zustande mit der:

Entwicklungsgesellschaft für ganzheitliche Bildung Annener Berg e.V. – nachfolgend „EG“ genannt

Annener Berg 15

58454 Witten

vertreten durch den Vorstand.

Steuernummer: 106/144/50024

Sie erreichen uns für Fragen unter der Telefonnummer 0177 521 936 5 sowie per E-Mail unter mail@entwicklungs-gesellschaft.org

 

§ 4 Vertragsabschluss

Die Darstellung der Produkte in unserem Webshop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine Aufforderung zur Bestellung (invitatio ad offerendum) dar. Durch Anklicken des „Zahlungspflichtig bestellen“-Buttons im letzten Schritt des Bestellprozesses geben Sie ein verbindliches Angebot zum Kauf der in der Bestellübersicht angezeigten Tickets ab. Unmittelbar nach Absenden der Bestellung erhalten Sie eine Registrierungsbestätigung, mit der jedoch noch kein Vertrag zustande kommt. Der Kaufvertrag kommt erst zustande, wenn wir Ihnen eine Vertragsbestätigung per E-Mail schicken. Bitte prüfen Sie regelmäßig den SPAM-Ordner Ihres E-Mail-Postfachs.

 

§ 5 PREISE

Die Preise für unsere Veranstaltungen finden Sie im Internet in den Beschreibungen der Veranstaltungen.

Die auf den Seiten genannten Preise enthalten keine gesetzliche Mehrwertsteuer und sonstige Preisbestandteile.

 

§ 6 ERMÄSSIGTE PREISE

Ob bzw. in welchem Umfang es Vergünstigungen für Behinderte, Schwerbeschädigte, Kinder, Schüler, Studenten, etc. gibt, ist von der Veranstaltung abhängig.

Bitte zeigen Sie den entsprechenden Ausweis zusammen mit der Eintrittskarte unaufgefordert am Einlass vor.

 

§ 7 ZAHLUNGSMODALITÄTEN

Die Bezahlung kann beim Online-Ticketverkauf mittels Lastschriftverfahren durch Einzug von Ihrem Bankkonto erfolgen. Vor dem Kauf von Eintrittskarten im Internet werden Sie aufgefordert, der EG eine entsprechende Einzugsermächtigung zu erteilen.

Karten können auch per Überweisung erworben werden, die erstandenen Tickets werden nach Zahlungseingang an den Kunden übersandt.

Die EG ist berechtigt, für erforderliche Mahnungen Gebühren zu erheben.

 

§ 8 UMTAUSCH ODER RÜCKGABE

Umtausch oder Rückgabe von Eintrittskarten sind nicht möglich. Da es sich beim Kauf von Eintrittskarten einer Veranstaltung im weiteren Sinne um den Bereich der Freizeitgestaltung (§ 312 b Abs. 3 Nr. 6 BGB) handelt, haben unsere Besucher beim Ticketkauf Online kein Widerrufs- und Rückgaberecht.

 

§ 9 EIGENTUMSVORBEHALT

Bis zur vollständigen Zahlung bleibt die Ware unser Eigentum.

 

§ 10 BESUCH VON VERANSTALTUNGEN

Grundsätzlich gilt die Hausordnung des Veranstaltungsortes.

EINLASS:

Der Veranstaltungsort wird in der Regel eine Stunde vor Beginn einer Veranstaltung geöffnet. Es besteht kein Anspruch auf Einlass in den Zuschauerraum nach Veranstaltungsbeginn.

Wird einem Besucher aufgrund seiner Verspätung kein Einlass gewährt, so hat dieser keinen Anspruch auf Erstattung des Kartenpreises.

Nach Beginn der Veranstaltung können Besucher in Einzelfällen mit Rücksicht auf die anderen Gäste nur in geeigneten Pausen in den Zuschauerraum eingelassen werden. Dabei besteht bis zur regulären Pause kein Recht auf Plätze in der erworbenen Preiskategorie.

Die Mitnahme von Getränken in den Veranstaltungssaal ist verboten.

GARDEROBE:

Die Mitnahme von Garderobe in den Zuschauerraum ist nur dann gestattet, wenn dadurch andere Besucher nicht gestört werden.

FUNDSACHEN:

Gegenstände aller Art, die im Kulturhaus, in der Mönchskirche oder auf dem Grundstück gefunden werden, sind beim Hauspersonal abzugeben.

HAUSRECHT:

Das Hausrecht obliegt dem Veranstalter EG, der sich zu dessen Ausübung seiner Erfüllungsgehilfen, insbesondere des Abendpersonals bedient. Den Anweisungen des Personals ist Folge zu leisten.

Besuchern kann der Zutritt zu den Spielstätten verweigert werden, wenn Anlass zu der Annahme besteht, dass sie die Veranstaltungen stören oder andere Besucher belästigen.

Besucher können aus der laufenden Vorstellung verwiesen werden, wenn sie diese stören, andere belästigen oder einen Platz eingenommen haben, für den sie keine gültige Karte haben. Der Zutritt kann auch Besuchern verweigert werden, die wiederholt gegen diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen verstoßen haben.

Einen Anspruch auf Rückzahlung des bereits entrichteten Eintrittsgeldes oder auf sonstigen Schadens- und Aufwendungsersatz haben diese Besucher nicht.

Die Eintrittskarte berechtigt nicht zu einem bestimmten Platz, es gilt vielmehr eine freie Platzwahl im Saal.

Das Rauchen ist in den Veranstaltungsstätten verboten.

 

BILD- UND TONAUFNAHMEN:

Bild- und/oder Tonaufnahmen jeglicher Art sind den Besuchern untersagt. Bei Zuwiderhandlungen können Besucher aus den Veranstaltungsstätten verwiesen werden.

 

§ 11 HAFTUNG:

Änderungen des Veranstaltungsplans bleiben dem Veranstalter ausdrücklich vorbehalten. Ein Anspruch auf bestimmte Werke besteht nicht. Kein Anspruch auf Ersatz besteht bei Vorstellungsänderungen, bei Abbruch einer Vorstellung nach der Pause, bei Änderung der angekündigten Besetzung, bei Versäumnis des Kunden oder seinem verspäteten Eintreffen.

Open Air Veranstaltungen werden auch bei Regen durchgeführt. Wir weisen darauf hin, dass es aufgrund der Witterung zu Verzögerungen des Beginns oder zu Unterbrechungen kommen kann. Wird eine laufende Open-Air Veranstaltung abgebrochen, nachdem die Aufführung mindestens 1 Stunde gespielt worden ist, gilt die Leistung als erbracht und es besteht kein Anspruch auf Erstattung des Eintrittspreises oder den Besuch einer anderen Vorstellung.

Eine über die Erstattung des Eintrittspreises hinausgehende Haftung ist ausgeschlossen.

 

§ 12 DATENSCHUTZ

Die EG bearbeitet personenbezogene Daten unter Einhaltung der anwendbaren Datenschutzbestimmungen. Die Daten (beispielsweise Name, Adresse, Telefon-Nummer, Konto-Nummer etc.) werden von der EG in dem für die Begründung und Ausgestaltung des Vertragsverhältnisses erforderlichen Umfang im automatisierten Verfahren erhoben, verarbeitet und gespeichert. Die EG ist berechtigt, diese Daten an von ihr mit der Durchführung des Kaufvertrages beauftragte Dritte zu übermitteln, soweit dies notwendig ist, damit die geschlossenen Verträge erfüllt werden können. Darüberhinausgehend ist die EG nicht berechtigt, die Daten an Dritte weiterzugeben.

 

§ 13 SCHLUSSKLAUSEL:

Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Alleiniger Erfüllungsort für Lieferung, Leistung und Zahlung ist Witten. Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis ergebenden Streitigkeiten ist Witten. Dies gilt im Falle von grenzüberschreitenden Verträgen auch für Nichtkaufleute. Sollte eine Bestimmung dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so berührt dies die Rechtswirksamkeit des gesamten Vertrages nicht.

Entwicklungsgesellschaft für ganzheitliche Bildung Annener Berg e.V. (EG)

Annener Berg 15

58454 Witten

Bei der Internet-Bestellung werden Service- und Versandkosten erhoben, die je nach Veranstaltung variieren können. Diese Gebühren werden Ihnen bei der Bestellung im Warenkorb angezeigt, darüber hinaus entstehen keine weiteren nicht ausgewiesenen Kosten.