Heuernte im August

7 Aug 2017

Anfang August ist recht spät für einen ersten Schnitt der Gründlandflächen. Das wechselhafte Wetter war schwierig einzuschätzen, aber nun hat die Schafhaltung zusammen mit dem Gärtnerhof die Heuernte begonnen. Die Ernte fällt nicht so hoch aus wie im letzten Jahr, aber wir haben einen anrechenbaren Vorteil durch das eigene Schneiden des Grases erzielt -hier gilt der Dank dem Naturland Hof Niermann in Herdecke Kirchende, der uns sein Mähwerk zur Verfügung gestellt hat. Dirk Boesebeck, Ortsbauer am Annener Berg, wird heute kleine und große Rundballen pressen, die für Schafe und Rinder als Winterfutter dienen.

 

Geschnitten haben wir mehrheitlich Ausgleichsflächen der Stadt Witten. Mit der Heumahd bietet die Schafhaltung und Landschaftspflege eine Alternative zum herkömmlichen Mulchen. Insbesondere die 4 Hektar im Pferdebachtal werden in diesem Jahr vollständig durch Schafsbeweidung und Heumahd gepflegt. Bemerkenswert ist der Einsatz des Twintec Baumot Traktors beim Schneiden und Wenden: Alles in Euro 6 und mit stark reduzierten Stickoxiden. 

 

Dank der Kooperation mit dem Gärtnerhof, dem Einsatz von Schülern der Blote Vogel Schule und Heike Korfmann konnte das für Tiere giftige Jakobskreuzkraut vor der Ernte ausgestochen und abgesammelt werden. 

 

Der Verkauf der überschüssigen Ballen dient zur Refinanzierung der Aktivitäten der Schafhaltung und Landschaftspflege Annener Berg.

 

 

 

 

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter